Stuckarbeiten

Die Geschichte des Stucks lässt sich bis ins Altertum zurückverfolgen. Dort war die Verwendung von Stuck als handwerkliches und künstlerisches Gestaltungselement weit verbreitet. In Griechenland wurden bereits im 4. Jahrhundert vor Chr. Zierglieder aus Stuck angefertigt, Säulen, Balken und Wände mit Stuck überzogen, Quaderwände durch Stuckverkleidungen vorgetäuscht. Bekannt sind aus dieser Zeit auch Stuckplastiken und Stuckmasken.

Putzarbeiten

 

Heutzutage wird Innen und Außenputz überwiegend mit einer Putzmaschine wie z.b einer G4, die wir auch einsetzen erledigt .

Für Innen und Außenputz gelten folgende allgemeine Anforderungen:

  • gute Haftung auf dem Putzgrund

  • bei mehreren Lagen gute Haftung untereinander

  • gleichmäßiges Gefüge der einzelnen Putzlagen

  • die Festigkeit des Putzes muss auf den Putzgrund abgestimmten werden

  • Festigkeit, Abriebfestigkeit und Oberflächebeschaffenheit müssen den Anforderungen gerecht werden

  • bei mineralisch gebundenen Putzen sollte die Festigkeit des Oberputzes immer niedriger sein als die des Unterputzes

  • Putze müssen hinsichtlich der Wasserdampfdurchlässigkeit auf den gesamten Wandaufbau abgestimmt werden

  • bei Außenputzen darf in keiner Putzlage die diffusionsäquivalente Luftschichtdicke sd=2,0m überschreiten

  • bauaufsichtliche Forderungen hinsichtlich des Brandschutzes müssen eingehalten werden

  • Innenputz mit mineralischen Bindemitteln, als Träger von Anstrichen, Tapeten und Kunstharz müssen eine Mindestdruckfestigkeit von 1N/mm2 aufweisen

  • Innenputz hat nicht nur die Aufgabe eine Wand zu verschönern, sondern hat unter anderem auch wesentlichen Anteil am Brandschutz.

Anforderung an Außenputz

Außenputz muss witterungsbeständig sein, das heißt, sie sind so zusammenzusetzen, dass sie der Einwirkung von Feuchtigkeit, Frost und Hitze widerstehen können. Mit zu den wichtigsten Anforderungen, die Außenputz erfüllen muss, gehört der Regen insbesondere der Schlagregenschutz. Mit zunehmender Gebäudehöhe nimmt die Schlagregenbeanspruchung überproportional zu.

Außenputz

Der Außenputz gibt Ihrem Haus ein individuelles Aussehen und schützt es nachhaltig gegen Witterungseinflüsse. Er ist wasserdampfundurchlässig und atmungsaktiv und kann somit das Innenraumklima positiv beeinflussen.

Innenputz

In Innenräumen lassen sich durch Strukturputze mit vielerlei Oberflächen interessante Raumwirkungen erzielen. Der Gips als wesentlicher, natürlicher Bestandteil reguliert selbsttätig die Luftfeuchtigkeit eines Raumes. Je nach Raumklima kann er Feuchtigkeit aufnehmen oder sie wieder abgeben.

Trokenbau

Der Trockenbau bietet ideale Techniken im Bereich des Innenausbaus. Es gibt maßgeschneiderte, trocken eingebrachte Boden- /Wand- und Decken-Systeme, die viel Spielraum für eine individuelle Raumgestaltung lassen.

Altbausanierung

Die Renovierung und Sanierung von Wohngebäuden, Stadthäusern, Industriehallen und Idustrieböden gehört ebenso zu unseren Leistungen.
Wir sanieren vom Keller bis zum Dach und übernehmen alle Putz-, Estrich- und Trockenbauarbeiten. Selbstverständlich kümmern wir uns auch um das äußere Erscheinungsbild ihres Objektes wie Wärmedämmung, Außenputz, Balkonbau sowie die Gestaltung der Außenflächen. Bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand.



Wärmedämmung

Wärmedämmverbundsysteme sparen Energie ! Ein immer noch aktuelles Thema ist der sogenannte Treibhauseffekt, hauptsächlich verursacht durch Kohlenmonoxide und Kohlendioxide. Hier können durch bauökologische Wärmedämmverbundsysteme Energieeinsparungen von bis zu 60% erreicht werden.

Für jeden Fall gibt es das richtige Wärmedämm-Verbundsystem:

Die Wärmedämmung eignet sich sowohl für den Neubau als auch für den Altbau, denn sie trägt entscheident zum gesunden und behaglichen Wohnen bei. Wie zum Beispiel: bei einem ungesunden Zuglufteffekt sowie bei Feuchtigkeit und gefährlichem Schimmelpilzbefall.

Die verschiedenen Ausführungsmöglichkeiten:

  • Hartschaumplatten aus Styropor
  • Mineralwolle Dämmplatten

Die Styroporplatten können im "Nut- und Feder-Stecksystem" oder im "Schienenstecksystem" an der Wand angebracht werden. Ein mineralischer Kleber sorgt für den Verbund.

Die Mineralwolle-Dämmplatten werden vollflächig verklebt und benötigen eine zusätzliche Dübelung. (Gilt nicht im Neubau

 

Estrich

Die verschiedenen Estriche müssen den hohen bautechnischen und bauphysikalischen Anforderungen sowie den jeweiligen Einbaubedingungen angepasst werden. Wir führen folgende Estricharten für Sie aus:

  • Zementestriche aller Art
  • Anhydritestricher aller Art Heizestriche
  • Industrieestriche
  • Schnellzementestriche
  • Fließestriche

 

Überzeugen Sie sich hier von unserem großen Angebot.
Bestimmt können wir auch Ihnen weiterhelfen.